Startseite
  Archiv
  What do you like, Darling?
  ♪♪♪
  Gedichte
  Wer nicht liest, ist doof.
  Baggersee - Visuelle Eindrücke
  Stillleben
  DWfB - Das Comeback
  Gästebuch

 
Links
   Aaron
   Franzi
   Teja
   Der beste überhaupt
   Mo's Bilder, Teil 1
   Mo's Bilder, Teil 2

http://myblog.de/herdi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Letzte Klausur

Heute habe ich die letzte Klausur vor dem Abi geschrieben - Werte und Normen. Und, wie erwartet, war es ziemlich nicht so toll. Aber nevertheless, fühle ich mich nun sehr erleichtert. Auch, wenn nicht alles immer so toll gelaufen ist.
Gestern war ich ja außerdem bei dem M., eigentlich wollte ich nur kurz bleiben. Aber es wurden irgendwie zwei Stunden draus, warum, das weiß ich auch nicht. Aber ich fand's schön, ihn mal wiederzusehen, und auch mal nicht auf der Stufenfete oder so. Und glücklicherweise hat er sich auch über die Geschenke gefreut. Sehr gut. Er wollte sich Lippenbalsam kaufen, tat's aber nicht. Nun hat er selbstgemachten. Und er erzählte, bei der Arbeit gestern sang er "Somewhere over the Rainbow", und der Song war ja der Grund für die CD. Toll.
So, und weil ich heute wirklich nichts tun muss, werde ich mir einen freien Nachmittag machen mit Yoga, chillen, Musik machen, nachdenken, und vielleicht ein wenig schreiben, mal sehen.
Ach ja, und nebenbei noch lesen. Denn: ich habe mein neues Buch angefangen. Von Francois Lelord "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück". Gefallen tut es bisher sehr gut. Es macht glücklich. Aber gleichzeitig melancholisch. Einfach toll.

[Anajo - Wenn du nur wüsstest (unplugged)]
1.3.07 15:46


Wildes Wochenende

Bevor ich hier groß anfange zu schreiben: Ich bin gerade noch nicht wieder ganz nüchtern, glaube ich, und deshalb übernehme ich keine Garantie für Tipp-, Grammatik- und Inhaltsfehler.
Fangen wir doch mal beim Freitag an.
Nach der Schule irgendwann habe ich mich ein wenig schlafen gelegt, bis Lena gegen 4 Uhr kam. Dann schnell duschen, fertig machen, packen, auf Stefan und Werner warten. 17.15 Uhr losgefahren. Nach ein paar Mal verfahren und in Osna hin- und herfahren haben wir dann auch die richtige Parkgarage gefunden und haben uns auf den Weg zum Rosenhof gemacht. Dort erstmal den Nightliner der Jungs bestaunt. Und Idioten gespielt, als wir in die Kneipe rein wollten. Als uns um kurz nach 7 endlich mal aufgemacht wurde, ging's direkt auf Toilette und dann in die Kneipe. Dort war's sehr witzig. Zwischendurch mal beim Merch-Stand. "Wer ist denn eigentlich [Dschasstinn Boolk]?" "Der heißt Justin Balk und der spielt heute für Roman Fischer." Jaaa. Roman Fischer war nicht da wegen Krankheit. Schade. Dafür eine total schicke Retro-VJ!-Tasche gekauft, mag ich sehr. Justin Balks Musik war sehr schön. Schließlich hat er akustisch gespielt. Sehr gut.
Und irgendwann hat dann auch mal die Band gespielt - Aufregung pur mit einer Instrumental-Version von "Eleanor Rigby". Dann ging's ab. Aber wie. Eröffnet wurde der Abend mit "Singen und singen", was ja schonmal toll ist. "Wir sind Virginia Jetzt! und ihr seid ..." "Osnabrück?" "Osnabrück!!!" Yeah. Es wurden tolle Songs gespielt. Alte, neue und mittelalte. Bei "Ich kann nicht wie die andern" sollten wir uns dann vorstellen, dass wir ein großer Gospelchor in einer riesigen Kirche in Osnabrück sind, und deshalb sollten wir mitsingen. War sehr schön. Gleiches kam später nochmal bei "Weit weg", als das Publikum das Konzert in die Hand nahm, die Jungs total staunten, von der Bühne gingen und wir noch ein paar Minuten weiter sangen, bis dann die 5.? 6.? Zugabe gespielt wurde. Das Gefühl war sehr toll und ist nur schwer in Worte zu fassen. Da muss man echt dabei gewesen sein. Und, das Highlight überhaupt: Das erste Mal, dass ich "Weiterziehen" live gehört habe. Waaaah. Ich bin fast ausgerastet. Und wie. Dafür liebe ich diese Band ja total. ♥
Nach diesem grandiosen Konzert ging's dann Autogramme holen und so. Dabei stellte sich heraus, dass Nino und Thomas mich lieben (jaja), Thomas einen exquisiten Gedichtgeschmack hat, Matze total tolle Musik auflegt (aber, warum in der Welt, "Matze²"???) und Angelo eben Angelo ist. Der Arme musste abbauen.
In Diepholz irgendwann ging es wegen akuten Hungers erstmal zu McD. Dort kamen noch sehr witzige Sachen bei heraus, die man aber nicht versteht, wenn man nicht dabei war. Ich sag ja nur: Nino-Burger, McNino, und die "burger-liche Empfängnis" =D
Aber damit war das Wochenende ja noch nicht vorbei.
Lena fuhr gestern Nachmittag. Dann wurde gearbeitet, mit Cheffe. Um 22.59 Uhr hatte ich Feierabend, sehr gut. Anschließend noch mit Benni die Mondfinsternis ansehen, so gut es ging. Danach schnell nach Hause, duschen, und dann zum Moritz. Und dort war ich bis heute Morgen um etwa 5.30 Uhr. Aber genau weiß ich das nicht mehr. Irgendwann wurde es richtig lustig. Es wurde getanzt, getrunken. Bier, Tequila, Gummibären-Zeugs. Musik war echt ganz gut, und ich merkte, dass ich tatsächlich auf Justin Timberlake stehe. Schon wieder ein Justin. Jana war auch da, das war sehr witzig. Und noch andere Leute, die kannte ich mehr oder weniger. Und ich stellte später noch fest, dass ich trotz ausgiebigen Alkoholkonsums nicht halluziniere. Bezüglich mancher Angelegenheiten. Finde ich gut. Und ich habe Sachen gemacht, die ich seit fast einem Jahr nicht mehr gemacht habe. Wie, sturzbreit Fahrrad fahren und sowas. War sehr witzig. Oder auch der Daniel, der sich zwei Jacken anzog, weil seine Füße kalt waren. Total lustig =D
Naja. Zuhause war ich dann einfach nur noch breit und habe nichts mehr hinbekommen. Aufgewacht bin ich ziemlich früh, gegen halb 2, und merkte, dass meine Nase absolut dicht war. Und auch mein Hals und so. Jetzt geht's wieder etwas besser, aber schonen werde ich mich trotzdem müssen nächste Woche.
Und, wie sich auch herausstellte, ich habe von morgen bis Freitag sturmfrei =D Das heißt, auch an meinem B-Day. Und das heißt wiederum, dass ich abends ein kleines bisschen feiern kann. Ganz in Ruhe. Das finde ich toll. Auch wenn ich es ein wenig schade finde, dass ich morgens ganz alleine bin. Und mir keiner gratuliert. Da bleibt nur die Hoffnung, dass es in der Schule keiner vergisst. Hm.
Ja, und jetzt sitze ich hier, versuche die Tasten zu treffen und kann nicht genau sehen, was ich hier eigentlich schreibe. Es ist 17.19 Uhr, und ich habe noch nichts für die Schule getan. Also wird es Zeit. Auch, wenn ich mich dafür gar nicht in der Lage fühle. Ich will einfach nur schlafen.

[Virginia Jetzt! - Weiterziehen]
4.3.07 17:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung